Bibliothek & Archiv: 
Geschichte zum Lesen

DAS GANZE WISSEN DER STEIERMARK IN REIN

Nach dem obersteirischen Stift Admont hat Rein mit ca. 110.000 Objekten die zweitgrößte Stiftsbibliothek des Landes. Das Stiftsarchiv ist eines der größten Privatarchive Mitteleuropas und umfasst Urkunden ab 1129. Sowohl das Archiv als auch die Bibliothek öffnen ihre Pforten für Führungen und Studienzwecke.
Das Werk gibt dem Wort innere Stärke, doch das Gebet erwirbt für Taten und Worte innere Kraft.

Bibliothek: Wissen und prunkvoller Schauraum

Der Bestand der Stiftsbibliothek umfasst ca. 100.000 Objekte. Es sind Bücher, Zeitschriften, Einzelblätter, Musikalien bis hin zum Keplertisch von 1607. Die 390 Handschriften und die 150 Inkunabeln (Frühdrucke bis 1500) zählen zum wertvollen Bestand. Schwerpunktbereiche sind Theologie und historische Disziplinen.
Der prunkvolle Schauraum zwischen der Basilika und dem Bibliothekstrakt ist mit Deckenfresken von Joseph Amonte aus dem Jahr 1753 und den Stellagen aus der Stiftstischlerei ausgestattet.
>> Details zur Bibliothek

ARCHIV: GEISTIGES ZENTRUM DES STIFTES

Geistiges Bewahrungszentrum eines jeden Stiftes ist das Archiv. Das Kloster Rein kann auf Grund seines fast 900-jährigen ununterbrochenen Bestehens auf eine besondere Geschlossenheit seiner Archivbestände hinweisen. Es zählt zu den größten Privatarchiven Mitteleuropas.
Der Urkundenbestand umfasst ca. 1000 Siegelurkunden. Sie sind bedeutsam für die Landwerdung der Steiermark, für die Kirchen-,  Rechts-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte.
>> Details zum Archiv

zisterzienserstift rein

Rein 1 | A-8103 Gratwein-Straßengel | Telefon: +43 3124-51621 | Fax.: +43 3124-51621-34 | info@stift-rein.at | www.stift-rein.at

zisterzienserstift rein

Rein 1 | A-8103 Gratwein-Straßengel
Telefon: +43 3124-51621
Fax: +43 3124-51621-34
info@stift-rein.at | www.stift-rein.at
Rein 1 | A-8103 Gratwein-Straßengel
Telefon: +43 3124-51621
Fax: +43 3124-51621-34
info@stift-rein.at | www.stift-rein.at